Zurück

Horror

 

Edgar Allan Poe
Der Untergang des Hauses Usher

 

Gruselkabinett 11

 

Gelesen von Oliver Feld (Philipp Belfield), Tobias Kluckert (Roderick Usher), Claudia Urbschat-Mingues (Madeline Usher), Kaspar Eichel (Briggs)

 

Deutsch
Hörspiel - 1 CD(s) / 60 Minuten
Titania Medien 3-937273-17-4


In der Umgebung von Baltimore 1845: Philipp Belfield reist, durch einen Brief seines Jugendfreundes Roderick alarmiert, auf den abgelegenen, inmitten von Sumpfland errichteten Stammsitz der Familie Usher.
Ein drohendes Unheil scheint über dem alten Gemäuer zu schweben, denn Roderick Usher, der letzte Sproß der alten Familie, ist von einer seltsamen Krankheit gezeichnet.


Rezensionen

Audiobooks.at

Einen wahren Klassiker des Gruselgenres bringt uns Titania Medien mit Der Untergang des Hauses Usher in der Hörspiel-Serie Grusel-Kabinett zu Gehör. Der Klassiker spielt mit der Angst lebendig begraben zu werden.

Philipp Belfield besucht seinen Schulfreund Roderick Usher, der mit seiner Zwillingsschwester und dem Butler Briggs auf einem einsam gelegenen, alten Anwesen zurückgezogen lebt. Roderick leidet an einer seltsamen Familienkrankheit, die seine Sinne sensibilisiert. Die Fenster sind mit dicken Vorhängen verhüllt, damit kein Licht hereindringt und die Haut von Roderick verbrennt. Auch laute Stimmen oder Geräusche sind im Haus verboten, da sie Roderick in den Wahnsinn treiben. Als Philipp Madeline begegnet, wird er aus deren Erzählungen nicht schlau. Was verbirgt sich hinter der seltsamen Krankheit von Roderick? Und als er von Madeline die Familiengruft und die für die beiden jungen Ushers vorbereiteten Särge gezeigt bekommt, zweifelt er am Verstand seiner Gastgeber. Als Madeline plötzlich stirbt hilft er Roderick seine Zwillingsschwester in der Gruft beizusetzen, der dies schnell und ohne Pfarrer hinter sich bringen will. Doch so richtig gruselig wird es, als in der Nacht die Stimme von Madeline zu hören ist. Ist das nur Einbildung oder lebt sie noch?

Das Hörspiel basiert auf einer Kurzgeschichte von Großmeister Edgar Allan Poe, der 1809 in Boston geboren wurde. Seine Kurzgeschichten beginnen meist harmlos, gleiten langsam aber stetig ins Unheimliche ab. Sicher nichts für schwache Nerven.

Obwohl die Geschichte bereits im 19. Jahrhundert entstanden ist, ist sie immer noch fesselnd und unheimlich. Allein schon der Gedanke, lebendig begraben zu werden, jagd einem wahre Kälteschauer über den Rücken.

Wie immer greift Titania Medien auf bekannte Stimmen aus Film und Fernsehen zurück. Gleich vier neue Stimmen geben bei der Serie Grusel-Kabinett ihr Debüt. Als Erzähler führt Philipp Belfield, gesprochen von Oliver Feld durch die unheimliche Geschichte. Er leiht seit rund 10 Jahren Dr. John Carter in der Kult-Serie Emergency Room seine Stimme. Roderick Usher wird von Tobias Kluckert gesprochen. Madeline Usher, die leicht verwirrrt wirkende Zwillingsschwester von Roderick wird von Claudia Urbschat-Mingues gesprochen. Sie leiht unter anderem Angelina Jolie ihre Stimme. Der einzige noch verbliebene Bedienstete der beiden Ushers ist der Butler Briggs, der von Kaspar Eichel gesprochen wird. Er lieh unter anderem seine charakteristische Stimme Fred Astaire.

Bei einem Hörspiel darf die Musikuntermalung nicht fehlen. Orchestrale Klänge versetzen den Hörer in eine düstere und unheimliche Umgebung. Geräuscheffekte wie knarrende Türen und heulender Wind verstärken die unheimliche Stimmung.

Die Einzel-CD ist in einem Jewelcase verpackt. Das beiliegende vierseitige Einlegeblatt enthält neben der Besetzungsliste noch Werbung für weitere Produktionen des Verlages. Die rund 60 Minuten sind in 13 Tracks unterteilt. Einzig einen kurzen Vorspann mit Nennung des Titels hätten wir uns noch gewünscht.

Licht aus, Kerzen an und schon kann das Grauen beginnen: Eine wahrhaft schauerliche Geschichte, brilliant in ein atmosphärisches Hörspiel umgesetzt.



Monika Röth
e-mail: mroeth@audiobooks.at

Zurück


Copyright 2001-2020 Audiobooks.at. All rights reserved. Bei Fragen und Problemen kontaktieren Sie info@audiobooks.at.
Diese Seite wurde mit dem WyRu CMS 2.3.103 erstellt.