Der Autor vom Lufer Haus: Kai Schwind

Er begann
seine Tätigkeit beim Hessischen Rundfunk, wo er
unter anderem diverse Radio Comedy Formate
entwickelte. So entstand Die Ferienbande, eine
Parodie auf die Jugendhörspiele der 80er Jahre.
Das Konzept zog mehrere CD-Veröffentlichungen
mit vielen prominenten Gastsprechern, sowie
bisher drei abendfüllende Live-Hörspiel Tourneen nach sich.

Dem Jugendhörspielgenre blieb er außerdem treu und
schrieb Dialogbücher für die Serien ‚Team X-treme‘, ‚Die Alster-Detektive‘ und ‚TKKG‘. Als Autor und Regisseur
inszenierte er die große Live-Tour ‚Die Drei ??? und der seltsame Wecker 2009 - Live and Dickung‘.

Ein grosser Erfolg war seine Inszenierung des Ein-Mann-Hörspiels ‚helden:tot‘, für das Sprecher Andreas Fröhlich
eine Nominierung für den deutschen Hörbuchpreis 2008 erhielt. Seine Reiseleidenschaft konnte er mit diversen
Hörbuchprojekten für den geophon Verlag ausleben, u.a. bereiste er Provence, Schottland und seine Wahlheimat
Norwegen.

Mit dem ‚Lufer Haus‘ und einer Adaption von ‚Frankenstein‘ (für die Lauscherlounge Live Reihe) wendet
er sich nun erstmals auch düsteren Stoffen zu. Kai Schwind lebt und arbeitet in Oslo.

Quelle: Lauscherlounge

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at


Copyright 2001-2007 AUDIOBOOKS Magazin
Diese Seite wurde mit dem WyRu CMS 2.3.103 erstellt.