Christian Brückner erhält „Sonderpreis“ für sein Lebenswerk

Wolfgang Schmitz, Vorstandsvorsitzender des Vereins Deutscher Hörbuchpreis: „Christian Brückner hat sich wie kaum jemand sonst um das Hörbuchgenre verdient gemacht. Als Sprecher hat er vielen Hörbüchern besondere Strahlkraft verliehen und auch als Hörbuchproduzent hat er unbeirrbar seinen Stil verfolgt. Das hat uns bewogen, dem Star des Genres jetzt diese besondere Ehrung zuzusprechen.“ In der Begründung der Jury heißt es: „Kaum ein anderer Interpret hat die ‚Zunft des Sprechers’ so geprägt – und prägt sie noch – wie Christian Brückner. Er ist nicht nur Leser oder Sprecher eines Textes, sondern er zeichnet sich stets durch eine ganz eigene, durchdachte Haltung zum jeweiligen Text aus. Er spürt Informationen, Emotionen und Zwischentöne auf, macht sie hörbar und verleiht dem geschriebenen Wort damit eine unverwechselbare akustische Dimension. Als Interpret ist er eine Klasse für sich.“

Christian Brückner stammt aus Schlesien und wuchs in Köln auf. Bereits ab Ende der 1960er Jahre machte er sich als Synchronsprecher unter anderem von Peter Gilmore und Robert De Niro einen Namen. Seit den 1970er Jahren war er als Sprecher an einer Vielzahl von Hörspielen und Hörbüchern maßgeblich beteiligt und hat kontinuierlich auch für das Fernsehen gearbeitet. Hinzu kamen Engagements an Theatern und Auftritte als Schauspieler in Film und Fernsehen. Im Jahr 2000 gründete er gemeinsam mit seiner Frau Waltraut den Hörbuchverlag „parlando“. Schwerpunkt seiner Tätigkeit heute sind öffentliche Lesungen, die oftmals Literatur und Musik miteinander verbinden. 1990 wurde Christian Brückner der Grimme-Preis Spezial in Gold für herausragende Sprecherleistungen zugesprochen. Das Hörbuchlabel „parlando“ erhielt im Jahr 2005 den „Deutschen Hörbuchpreis“ in der Kategorie „Das besondere Hörbuch“.

Der Deutsche Hörbuchpreis 2012 wird am 14. März im WDR-Funkhaus Wallrafplatz verliehen. Wie in den Vorjahren ist die Hörbuch-Gala zugleich Eröffnungsveranstaltung des internationalen Kölner Literaturfestes lit.COLOGNE. Sie wird im Radio und im Fernsehen bundesweit übertragen. Der Preis wird vom Verein Deutscher Hörbuchpreis vergeben. Seine Träger sind der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, das internationale Kölner Literaturfest lit.COLOGNE, der Hessische Rundfunk, der Norddeutsche Rundfunk, Studio Hamburg, der Westdeutsche Rundfunk, die WDR mediagroup sowie erstmals auch DIE ZEIT.

Quelle: Deutscher Hörbuchpreis

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at


Copyright 2001-2007 AUDIOBOOKS Magazin
Diese Seite wurde mit dem WyRu CMS 2.3.103 erstellt.