"Léon und Louise" - der neue Roman von Alex Capus in "Am Morgen vorgelesen"

Der Schweizer Schriftsteller Alex Capus, der wie der Erzähler im Roman 1961 in Frankreich geboren wurde, ist bekannt für seine mitfühlende und zugleich still-verschmitzte Art, am Schicksal seiner Romanfiguren Anteil zu nehmen. Diesmal hat dem Sohn einer Schweizerin und eines Franzosen offenkundig die eigene französische Familie den Stoff geliefert. Der Erzähler beginnt mit der Trauerfeier für seinen Großvater und schildert dann dessen vordergründig biedere, aber im Detail ziemlich rasante Lebens- und Liebesgeschichte. Der Lebensweg des vielfachen Familienvaters Léon Le Gall ist wesentlich geprägt von den zwei Weltkriegen des 20. Jahrhunderts, aber keineswegs im Sinn eines Soldatenschicksals. Seine Art, ein Held zu werden, ist von subtilerer Natur. Und welche Rolle Louise bei alldem spielt, schildert der Autor in den feinsten Farbnuancen einer Tragikomödie.

Start: Montag, 24. Januar, 8.30 Uhr, NDR Kultur

Quelle: NDR

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at


Copyright 2001-2007 AUDIOBOOKS Magazin
Diese Seite wurde mit dem WyRu CMS 2.3.103 erstellt.