Deutscher Krimipreis geht an Bernhard Jaumann

"Spannend und dynamisch nach bester Thrillermanier breitet Bernhard Jaumann seine Geschichte aus, die von einem bis heute nicht geklärten Mord erzählt. Mit Clemencia Garises, der namibischen Polizistin mit der großen Familie, hat er eine der liebenswertesten Detektivfiguren der letzten Jahre geschaffen.", urteilt die Jury des Deutschen Krimipreis.

Jaumanns Afrikathriller ist als Hörbuch bei JUMBO/GoyaLiT erschienen. Der Sprecher Jürgen Uter versteht es gekonnt zwischen Spannung und namibianischer Atmosphäre zu nuancieren.

Namibia: Im Windhuker Nobelviertel Ludwigdorf wird ein Mann, der seine Zitronenbäume wässert, über den Elektrozaun hinweg erschossen. 19 Jahre nach der Ermordung der SWAPO-Anwalts Anton Lubowski beginnt mit diesem Mord eine Attentatsserie, der nach und nach die damaligen Täter vom südafrikanischen Geheimdienst zum Opfer fallen. Für die junge Windhuker Kriminalpolizistin Clemencia Garises werden die erbitterten Kämpfe aus der Endzeit der Apartheid lebendig, die sie bisher nur aus Erzählungen kannte.

Der Deutsche Krimipreis wird zum 27. Mal verliehen. Ausgezeichnet werden Autorinnen und Autoren, die literarisch gekonnt und inhaltlich originell dem Genre neue Impulse geben. Unter der organisatorischen Obhut des Bochumer Krimi Archivs prüft die Jury - der führende Krimi-Kritiker und Krimi-Buchhandlungen angehören - die Neuerscheinungen eines Jahres.

Quelle: JUMBO Medien

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at


Copyright 2001-2007 AUDIOBOOKS Magazin
Diese Seite wurde mit dem WyRu CMS 2.3.103 erstellt.