AUDIOBOOKS Newsletter

Wöchentlich alle Hörbuch-News ins Postfach!


Newsletter abmelden




Monika Röth (monika), 27.05.2005

Vorleser.net für Grimme Online Award nominiert

Das Leipziger Internetangebot "Vorleser.net - kostenlose Hörbücher im Internet“ ist für den "Grimme Online Award“ nominiert. Vorleser.net wurde aus mehr als 1.400 Vorschlägen ausgewählt und muss sich nun mit 9 weiteren Nominierungen in der Kategorie "Kultur und Unterhaltung“ messen.

Der Grimme Online Award www.grimme-online-award.de wird traditionell von öffentlich-rechtlichen Angeboten dominiert. Doch diesmal hat sich auch das Zwei-Mann-Unternehmen Vorleser.net auf die Jagd nach der begehrtesten Branchen-Trophäe gemacht.

"Auf der Website Vorleser.net bieten wir Hörbücher kostenlos als mp3-Dateien zum Download an“, sagt der Leipziger Journalist Johannes M. Ackner, einer der beiden Betreiber. Vertreten seien über 50 klassische Autoren mit Kurzgeschichten, Märchen und Gedichten. „Inzwischen produzieren wir im eigenen Studio mit 16 professionellen Sprechern laufend Nachschub“, so Ackner. Überhaupt könne man ohne Profisprecher wie Wolfgang Gerber, Patrick Imhof oder Julia Nogli so ein Angebot gar nicht aufbauen. „Die Sprecher machen das aus Überzeugung, Honorare können wir nur selten zahlen“, sagt Ackner.

Dass sich der Hörbuch-Freund illegale Raubkopien auf den eigenen Rechner überspielt, muss er nicht befürchten. Ackner: "Rechtlich ist das Angebot von Vorleser.net einwandfrei, da das Urheberrecht der Autoren bereits erloschen ist.“

Erst kürzlich hatte Vorleser.net zum 200. Todestag von Friedrich Schiller sieben Schiller-Texte frisch aufgenommen. Auf den kostenlosen Download warten der einstündige Schiller-Krimi "Der Verbrecher aus verlorener Ehre“ sowie eine knappe Stunde berühmter Balladen, darunter "Das Lied von der Glocke“ und "Die Bürgschaft“.

Schillers „Hörwerke“ und die anderen Hörbücher (z. B. Andersens Märchen oder Gruselgeschichten von E. A. Poe) können ganz bequem - und legal - aus dem Netz herunter geladen und in den MP3-Player überspielt oder auf eine Audio-CD gebrannt werden.

Das Angebot kommt an: Seit Anfang 2004 haben über eine Million Menschen die Site besucht, laden täglich bis zu 1000 Stunden Hörbuch herunter. Rund 19.000 Newsletterabonnenten lassen sich inzwischen regelmäßig über Neuerscheinungen auf Vorleser.net informieren.

Problematisch waren für das junge Unternehmen bisher die Serverkosten. „Jeden Monat laden die Besucher Daten im Terabyte-Bereich herunter, das sind über 1000 Gigabyte“, sagt Ackner. Inzwischen habe man in Host Europe und freenet.de Partner gefunden, die das Projekt unterstützen.

Wer eine langsame Internetanbindung hat, muss auf die Hörbücher nicht verzichten: Unter www.vorleser-shop.net kann man sich die Hörbücher auch gegen eine geringe Gebühr auf CD bequem nach Hause schicken lassen.

Bis zum 29. Juni 2005 können Sie auch Ihre Stimme im Rahmen des Intel Publikumspreises auf www.giga.de für ihren Favoriten abgeben. Hier geht es zur Abstimmung: http://www.giga.de/grimmeonlineaward/voteindex.php.

Quelle: Vorleser.net

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at

Zurück

Wenn Sie einen Kommentar verfassen möchten, müssen Sie sich zuerst mit Ihrem Benutzernamen anmelden. Sollten Sie noch keinen Benutzernamen haben, führen Sie bitte zuerst die Registrierung durch.

Siehe auch:

Neue kostenlose Hörbücher bei Vorleser.net

Druckversion | Weiterleiten per E-Mail | bei Twitter posten

 


Suchen in der Datenbank

Features

Rubriken

Audiobook Finder

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
 
 
  Erweitert
So, 17. Dezember 2017|13:07 MEZ|Update vor 13 Std.


Hörbücher Magazin