Monika Röth (monika), 05.11.2007

Preis der Deutschen Schallplattenkritik für WDR-Hörspiel Der Orientzyklus

Die zwölfteilige WDR-Produktion "Der Orientzyklus" nach den Romanen von Karl May steht als künstlerisch herausragende Neuveröffentlichung des Tonträgermarktes auf der Bestenliste des "Preises der Deutschen Schallplattenkritik" (4. Quartal 2007).

Das Werk basiert auf der Textgrundlage von Hans Wollschläger und Hermann Wiedenroth, die diese für die historisch-kritische Ausgabe der Karl-May-Stiftung herausgegeben haben. Zu den weit mehr als 100 mitwirkenden Schauspielern zählen u. a. Sylvester Groth als Kara Ben Nemsi, Matthias Koeberlin als Hadschi Halef Omar und Rufus Beck als Sir David Lindsay. Die Musik zur Hörspielproduktion komponierte Pierre Oser.

Vor wenigen Wochen wurde "Der Orientzyklus" auf der Bestenliste von hr2 und dem Börsenblatt für den deutschen Buchhandel ausgezeichnet. Der WDR wiederholt die Hörspielproduktion am 27., 28. und 29. Dezember 2007 in WDR 5, jeweils ab 20.05 Uhr.

Das Hörspiel ist als CD-Edition im Buchhandel erhältlich.

Quelle: WFR

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at

Zurück

Druckversion | Weiterleiten per E-Mail | bei Twitter posten

 


Suchen in der Datenbank

Rubriken

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
  Erweitert
Mi, 18. Juli 2018|10:40 MEZ|Update vor 10 Std.


Hörbücher Magazin