AUDIOBOOKS Newsletter

Wöchentlich alle Hörbuch-News ins Postfach!


Newsletter abmelden




Günter Rubik (grubik), 12.10.2006

Neues vom Hörverlag

Am Stand mit dem roten Rundsofa lässt der Hörverlag die letzten Tage von Pompeji in einer 2 CD umfassenden Hörspielproduktion auferstehen. Die bekannte Buchvorlage stammt vom Erfolgsautoren Robert Harris; das Buch hat sich in Deutschland immerhin 600.000-mal verkauft. Als Regisseur hat man Sven Stricker verpflichtet, der den Deutschen Hörbuchpreis 2006 einstreifen durfte. Auch bei den Sprechern hat man auf bekannte Stimmen aus dem TV und Kino vertraut, z.B. Patrick Bach, Peter Fricke, Céline Fontanges, Christian Redl, Helmut Zierl u.v.a.

Als einer der großen Verlage der Hörbuchszene ist es fast schon unmöglich, einen kurzen Überblick über die vielen Gustostückchen zu geben, die uns der Herbst bringt. Deshalb hier einige ausgesuchte Titel, die uns besonders fasziniert haben.

Fantasy-Fans bekommen nun vom Hörverlag den Herr der Ringe als Lesung; bisher gab es ja nur das Hörkules-prämierte Hörspiel, kein echter Ersatz für echte Tolkien-Fans. Zumindest hören wir einmal den ersten Teil: Die Gefährten. Teil 2 und 3 folgen im Frühjahr und im Herbst.

Der gleichen Zielgruppe kann man auch 'Die Elfen' von Bernhard Hennen ans Herz legen, mit dem der Hörer eine Reise in die Welt dieser Zauberwesen macht und 300 Jahre Elfengeschichte miterlebt. Als Sprecher wurde Hans Peter Hallwachs verpflichtet.

Wer im letzten Jahr die Böse Nachtgeschichten mit ins Bett genommen hat, wird sich über eine Fortsetzung der Serie freuen: diesesmal fein säuberlich in 'Mörderisch gute Nachtgeschichten von bösen Kerlen' und ebensolchen '...bösen Frauen' aufgeteilt. Das Konzept ist aber gleich geblieben: 10- bis 15-minütige Kurzgeschichten aus den Genres Krimi, Mysterythriller und Horror von jeweils einer bekannten Stimme aus TV oder Kino gelesen.

Für jüngere Leser bringt der Hörverlag Endymion Spring von Matthew Skelton. In der mysteriösen Geschichte steht ein geheimnisvolles Buch, das einst im mittelalterlichen Mainz zur Zeit Johannes Gutenbergs geschrieben wurde, im Mittelpunkt. Im Heute fällt es in der Bibliothek von Oxford dem jungen Blake in die Hände und plötzlich erscheinen auf seinen leeren Seiten Wörter, die nur er lesen kann.

Zum Abschluß noch ein echtes Kaliber, sowohl im Umfang als auch an literarischem Tiefgang: der Hörverlag fasst auf insgesamt 37 CDs in einer unübersehbaren Geschenkbox Originalaufnahmen, Lesungen, Hörspiele und sogar ein Feature zum Leben und Wirken von Hermann Hesse zusammen.

Günter Rubik (grubik)
e-mail: grubik@audiobooks.at

Zurück

Wenn Sie einen Kommentar verfassen möchten, müssen Sie sich zuerst mit Ihrem Benutzernamen anmelden. Sollten Sie noch keinen Benutzernamen haben, führen Sie bitte zuerst die Registrierung durch.

Druckversion | Weiterleiten per E-Mail | bei Twitter posten

 


Suchen in der Datenbank

Features

Rubriken

Audiobook Finder

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
 
 
  Erweitert
Mo, 23. Oktober 2017|13:18 MEZ|Update vor 13 Std.


Hörbücher Magazin