AUDIOBOOKS Newsletter

Wöchentlich alle Hörbuch-News ins Postfach!


Newsletter abmelden




Günter Rubik (grubik), 15.10.2006

Neues vom DAV

Alleine durch seine Man-(Women-)Power und nicht zuletzt sein Naheverhältnis zu den deutschen Rundfunkanstalten konnte 'Der Audio Verlag' - kurz DAV - wieder eine Palette hochkarätiger Produktionen für den heurigen Herbst auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren. Mit einem eigenen Stand und einer unübersehbaren Präsenz auf dem Gemeinschaftsstand der Hörbuchverlage fällt es uns jetzt umso schwerer eine kompakte Auswahl zu treffen.

In der Geschenk-tauglichen Hochformat-Verpackung, wie sie z.B. auch die Kollegen von Goya Lit schon seit Jahren für ihre phantasievollen Produktionen verwenden, serviert uns DAV 'Erzählungen' des späteren Nobelpreisträgers Gabriel Garcia Márquez, dessen Texte erstmals als Hörbuch erscheinen. Gelesen werden die Geschichten mit karibischem Hintergrund von Jan Josef Liefers.

Ebenfalls ein Hingucker war das Fidel Castro Portrait 'Die Revolution bin ich', ein Feature des NDR - passend in einem Zigarrenkistchen verpackt.

Für Junggebliebene hat Harry Potter-Stimme Rufus Beck deutsche Autoren gebeten, die Märchen zu erzählen, die sie in ihrer Jugend gern gehört hätten. Herausgekommen ist 'Geschichten für uns Kinder', denen Rufus Beck natürlich auch seine Stimme leiht - und natürlich dürfen auch Erwachsene mithören.

Wenn mir jemand gesagt hätte, das ich mit Begeisterung ein Buch über die deutsche Grammatik verschlinge, hätte ich ihn wahrscheinlich für verrückt erklärt. Aber eigentlich hat es mir ja auch die Hörbuchversion angetan; und zwar von Bastian Sicks 'Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod - Folge 3'. Einmal mehr versteht es der Schöpfer der Zwiebelfisch-Kolumne von Spiegel-Online (auch so ein Online-Magazin - Anmerkung der AUDIOBOOKS Redaktion) dem Hörer mit sprachlichen Ungenauigkeiten zu amüsieren. Gelesen werden die 2 CDs wieder vom Autor selbst.

Wer mehr Nervenkitzel sucht, sollte sich Zorn - Rage von der US-Erfolgsautorin Sandra Brown näher ansehen. Die Moderatorin einer Radio-Talkshow erhält darin einen Anruf, in der ihr angekündigt wird, daß sie nur mehr 72 Stunden zu leben hat. Gelesen wird die spannungsgeladene Geschichte von der Stimme, die derzeit in keiner True Crime-Show fehlen darf: Franziska Pigulla.

Günter Rubik (grubik)
e-mail: grubik@audiobooks.at

Zurück

Wenn Sie einen Kommentar verfassen möchten, müssen Sie sich zuerst mit Ihrem Benutzernamen anmelden. Sollten Sie noch keinen Benutzernamen haben, führen Sie bitte zuerst die Registrierung durch.

Druckversion | Weiterleiten per E-Mail | bei Twitter posten

 


Suchen in der Datenbank

Features

Rubriken

Audiobook Finder

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
 
 
  Erweitert
Sa, 16. Dezember 2017|4:37 MEZ|Update vor 4 Std.


Hörbücher Magazin