AUDIOBOOKS Newsletter

Wöchentlich alle Hörbuch-News ins Postfach!


Newsletter abmelden




Monika Röth (monika), 03.08.2007

Neuer Hörbuchverlag: hörbuchedition words & music

Peter Eckhart Reichel, Autor, Hörbuchproduzent und Verleger, hat jetzt seinen eigenen Hörbuchverlag gegründet. Die erste Produktion, das Hörspiel Barclay & Felipe, ist soeben erschienen.

Zwei alte Männer sitzen sich in einem großen altertümlichen Badezuber gegenüber. Die Luft ist stickig und heiß: Es sind Barclay und Felipe, beide um die 85 Jahre alt. Sie scheinen sich noch nicht sehr gut zu kennen, denn, zumindest Felipe ist sehr neugierig und quält Barclay unablässig mit seinen Fragen. Noch während sie im Dampfbad sitzen und schwitzen, erinnert sich Barclay an eine Jugendliebe und erzählt Felipe, auf dessen drängen, eine sehr merkwürdige Liebesgeschichte. Doch er wird dabei immer wieder von seinem Gegenüber unterbrochen - und so verliert Barclay bald die Lust am erzählen. Doch Felipe läßt nicht locker. Er will unbedingt erfahren, wie diese Geschichte ausging, damals, vor ungefähr 60 Jahren. Barclay erinnert sich nur ungern an das peinliche Ende dieser Liebesbeziehung, deshalb >literarisiert< er die Handlung ein wenig, ohne dass Felipe davon etwas merkt. Barclay erzählt auch, dass er aus Irland stamme, Felipe sagt, er komme aus Spanien. Langsam lernen sich die beiden alten Männer näher kennen.

Aber schnell wird auch klar: Beide unterscheiden sich deutlich in ihren Lebensansichten, Gewohnheiten und Charakteren. Irischer Eigensinn trifft auf katalanisches Temperament. Doch es gibt auch Gemeinsamkeiten. Der eine sagt von sich, daß er Schriftsteller sei, der andere behauptet, ein bekannter Maler zu sein. Beide haben einmal zur gleichen Zeit als Künstler in Paris gelebt, dort sind sie einander jedoch niemals begegnet. War dies Zufall oder Absicht? Dabei hatten beide in der Stadt einige gemeinsame Bekannte: Dichter, Maler, Kunstmäzene. Jedoch die einstigen Weggefährten sind alle längst gestorben und beerdigt. Es scheint fast so, als wären Barclay und Felipe die letzten beiden Exemplare einer aussterbenden Gattung. Jetzt sind auch sie von Alter und Krankheit gezeichnet. Ihnen bleibt nicht mehr viel Zeit. Sie vertreiben sich diese mit Erinnerungen und fallen sich so in unterschiedlichster Art und Weise bald gegenseitig auf die Nerven.

Doch je länger sie sich unterhalten, umso mehr mißtrauen sie einander, können aber trotzdem nicht voneinander lassen. So entwickelt sich nach und nach eine Schicksalsgemeinschaft. Der Sinn ihrer „Anwesenheit“ wird ergründet. Barclay und Felipe geben schließlich ihre „wahre“ Identität preis. Sind sie aber tatsächlich diejenigen Personen, die sie vorgeben zu sein? Handelt es sich vielleicht doch bei beiden um „Double“ derjenigen Künstlerpersönlichkeiten, die sie darzustellen versuchen? Barclay und Felipe reden viel daher, streiten miteinander, versöhnen sich aber auch schnell wieder. Doch immer wieder wird das Vertrauen des einen zum Spielball des anderen - und das absurde Spiel spitzt sich mehr und mehr zu.

Diese surreale Komödie spielt an einem unheimlichen Ort. Es könnte ein Altenheim für betagte Künstler sein, wenn nur nicht die Unterkunft mehr einem Gefängnis ähnelte. Oder befinden sich die Alten etwa doch in einer Irrenanstalt, in der sie ihre Phantasmen scheinbar grenzenlos ausleben können? Der sinnliche, mal witzige, mal melancholische Dialog nimmt am Ende eine überraschende Wende.

Samuel Barclay Beckett (1906-1989) und Salvador Felipe Jacinto Dalí (1904-1989) sind sich zu Lebzeiten vermutlich niemals begegnet. Dieser Umstand inspirierte den Autor, das ungewöhnliche und fiktive Aufeinandertreffen der beiden Individualisten zu arrangieren.

Das Hörspiel Barclay & Felipe (Produktion: SFB (heute RBB) 1996 / Regie: Hans Gerd Krogmann) kann beim Verlag unter www.words-and-music.de bestellt werden.


Quelle: hoerbuchedition words & music

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at

Zurück

Wenn Sie einen Kommentar verfassen möchten, müssen Sie sich zuerst mit Ihrem Benutzernamen anmelden. Sollten Sie noch keinen Benutzernamen haben, führen Sie bitte zuerst die Registrierung durch.

Druckversion | Weiterleiten per E-Mail | bei Twitter posten

 


Suchen in der Datenbank

Features

Rubriken

Audiobook Finder

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
 
 
  Erweitert
Di, 17. Oktober 2017|15:34 MEZ|Update vor 15 Std.


Hörbücher Magazin