AUDIOBOOKS Newsletter

Wöchentlich alle Hörbuch-News ins Postfach!


Newsletter abmelden




Günter Rubik (grubik), 22.11.2004

Nachlese: Wiener Buchwochen

Am Sonntag 21.11. gingen die Wiener Buchwochen zu Ende. Wir waren dort und hier sind unsere Eindrücke.

Mit den großen Buchmessen in Frankfurt und Leipzig lassen sich die Wiener Buchwochen wohl in der Größe nicht messen, doch macht der Flair des Wiener Rathauses einiges an Boden gut. Und auch so brach die Dame neben mir am Eingang in ein: "Wau, das is' ja groß" aus.

Und es waren ja auch viele Bücher zu sehen. Hörbücher leider weniger. Aber der Reihe nach.

Auch heuer wurde das bewährte Konzept der vergangenen Jahre wieder praktiziert. In den Festsälen im ersten Stock des Rathauses war ein Saal mit den Ständen der Verlage belegt, die an den Seitenwänden von den Ständen der Buchhandlungen gesäumt wurden. Kleinere Seitenräume waren dann den Kinderbüchern vorbehalten.

In zwei weiteren Räumlichkeiten wurde das Literaturcafe und ein Leseforum eingerichtet, in dem laufend Veranstaltungen stattfanden. Eine der Aktionen, die ebenfalls mit der Buchwoche gestartet wurden, war "Eine Stadt. Ein Buch." In diesem Rahmen wurden 100.000 Exemplaren des Romans "Das geheime Brot" verschenkt (mehr dazu unter www.einestadteinbuch.at).

Die Veranstaltung war natürlich ein Heimspiel für Österreichische Verlage, weshalb das Angebot an Hörbüchern leider auch nicht sonderlich hervorstach. Allerdings gingen uns einige im Hörbuchmarkt erfolgreiche Österreicher ab, die wir in Frankfurt getroffen haben.

Die meisten Hörbücher am Stand fanden wir bei Preiser Records, die beispielsweise die Titel der neugebackenen Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek im Programm haben. Ansonsten war nur hier und da eine CD zu finden, beispielsweise bei Öbv&Hpt mit den Sagen aus Österreich von Friedl Hofbauer. Auch Ö1 war mit einem kleinen Stand vertreten, und präsentierte an einem Ständer CDs. Wenigstens hatte man dort die Idee am Stand auch ein Abspielgerät zu haben. Alle anderen stellten zwar die CDs ins Regal, aber hineinhören war nicht möglich.


Günter Rubik (grubik)
e-mail: grubik@audiobooks.at

Zurück

Wenn Sie einen Kommentar verfassen möchten, müssen Sie sich zuerst mit Ihrem Benutzernamen anmelden. Sollten Sie noch keinen Benutzernamen haben, führen Sie bitte zuerst die Registrierung durch.

Druckversion | Weiterleiten per E-Mail | bei Twitter posten

 


Suchen in der Datenbank

Features

Rubriken

Audiobook Finder

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
 
 
  Erweitert
So, 22. Oktober 2017|3:04 MEZ|Update vor 3 Std.


Hörbücher Magazin