AUDIOBOOKS Newsletter

Wöchentlich alle Hörbuch-News ins Postfach!


Newsletter abmelden




Monika Röth (monika), 14.11.2008

Mit der „Hörbuch-Aktie“ der Wirtschaftskrise die Stirn bieten

HÖRKULTUR Medien AG beschreitet neue Finanzierungswege: Seit Wochen lassen die Medien bedingt durch eine drohende weltweite Rezession nur noch negative Szenarien verlauten. Dass man wirtschaftlich schwierige Zeiten auch dafür nutzen kann, sich für die Zukunft neu aufzustellen, macht die Hörkultur Medien AG vor, die Martina und Wolfgang Koch im August 2005 gegründet haben. Und zwar mit der „Hörbuch-Aktie“!

Verlegt wird unweit von Zürich ein hochkarätiges Hörbuchprogramm, das auf dem deutschsprachigen Markt seinesgleichen sucht. Trotz enthusiastischer Rückmeldungen seitens Hörbuchliebhaber, zufriedenstellender Vorverkäufe und begeisterter Pressestimmen sah der Verlag seine Existenz jüngst bedroht, da zunächst ein Finanzinvestor gegebene Zusagen nicht eingehalten und ein weiterer die avisierte finanzielle Unterstützung wegen mangelnder Rendite zurückgezogen hat.

Im Unterschied zu anderen, die in einer solchen Situation resignieren, gibt sich das engagierte Verlegerpaar kämpferisch. Um das ambitionierte Hörbuchprogramm, das sich dem Motto "Erlesenes Hören" verschrieben hat, fortführen zu können, suchte der Verlag nach einer innovativen Lösung, die ihn von Finanzinvestoren finanziell unabhängig macht. Das Resultat ist die "Hörbuch-Aktie". Pate für das Finanzierungskonzept stand die Käse-Aktie der Käserei Vogler, die in Form von einem Kilo Käse pro Jahr eine Rendite von 7,5% bis 14,9% garantierte und binnen kürzester Zeit ausverkauft war.

Die "Hörbuch-Aktie", eine darlehensmäßige Beteiligung im Nennwert von 375 Euro, die bei einer Mindestlaufzeit von vier Jahren ab sofort ausgegeben wird, ist auf 1.500 Stück limitiert. Als Darlehensgeber kommen neben dem Connaisseur, der Hörbuchgenuss jenseits vom Mainstream bevorzugt, u.a. Kulturliebhaber in Frage, die sich einen Sinn für Qualität und das Ungewöhnliche bewahrt haben. Als Dividende erhalten die "Aktionäre" jährlich ein hochwertiges Hörbuch, was einer Verzinsung von 10,6% bis 17,3% pro Jahr entspricht. Zudem besteht die Möglichkeit, die lieferbaren Titel von Hörkultur zum Partnerrabatt von 35% auf den Netto-Verkaufspreis zu beziehen.

Wolfgang Koch zeigt sich zuversichtlich, dass sich Förderer gewinnen lassen und der Verlag aus der aktuellen Krise gestärkt hervorgehen wird. "Die aktuelle Finanzkrise hat abermals erwiesen, dass kleine Unternehmen von Banken und renditefixierten Finanzinvestoren keine Unterstützung erwarten können. - Schwierige Situationen verlangen ungewöhnliche Maßnahmen. Warum sollte es kleinen Unternehmen nicht möglich sein, was die Großen vormachen: sich unabhängig zu machen von Finanzinstituten. Wir sind fest davon überzeugt, dass es etliche kulturinteressierte Hörbuch-Freunde gibt, die die ‚Hörbuch-Aktie' als eine besondere Geldanlage mit hohem Renditepotenzial schätzen."

Für Schnellentschlossene, die die "Hörbuch-Aktie" bis zum 30. November 2008 erwerben, winkt ein Bonus. Die Dividende in Form eines Hörbuchs wird frühzeitig, nämlich bereits zur Leipziger Buchmesse 2009 (12. - 15.03.2009), ausgeschüttet. Außerdem werden die Aktionäre zur Hörkultur-Party in der Villa Rosental geladen.


Quelle: Hörkultur

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at

Zurück

Wenn Sie einen Kommentar verfassen möchten, müssen Sie sich zuerst mit Ihrem Benutzernamen anmelden. Sollten Sie noch keinen Benutzernamen haben, führen Sie bitte zuerst die Registrierung durch.

Druckversion | Weiterleiten per E-Mail | bei Twitter posten

 


Suchen in der Datenbank

Features

Rubriken

Audiobook Finder

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
 
 
  Erweitert
Do, 19. Oktober 2017|0:09 MEZ|Update vor 9 Min.


Hörbücher Magazin