Monika Röth (monika), 26.10.2005

Impressionen aus Frankfurt

    Von unserem Besuch auf der Frankfurter Buchmesse 2005 haben wir einige Eindrücke mitgebracht.

 


Am Eingang

Am Gelände

Vor Halle 3

In den Gängen

Verkauf in ...

Halle 3 am Sonntag

Gemeinschaftsstand
in Halle 4.1

Lübbe: Offenbarung 23

Lübbe: Traumklänge

 

An den letzten beiden Tagen der Frankfurter Buchmesse 2005 haben wir uns ebenfalls ins Gewühl gestürzt und einen Blick auf Neuheiten in der Hörbuchbranche geworfen.

Mit dabei war unsere Redakteurin Monika Röth (Am Eingang, gerade nach den Kassen) und Audiobooks.at Webmaster Günter Rubik.

Die Messe verteilt sich auf die Hallen 3, 4, 5, 6 und 8, die jeweils auf mehreren Stockwerken alles rund um's Buch zeigen und auf Veranstaltungen am Gelände dazwischen (Am Gelände).

Für Hörbuchliebhaber waren primär die Halle 4 mit dem Gemeinschaftsstand und der Halle 3 (Vor Halle 3) mit Einzelständen der Verlage interessant.

Halle 3 (In Halle 3) und 4 haben trotz der bereits beachtlichen Größe noch drei Stockwerke, die über Stiegen und Rolltreppen erreicht werden können.

Während die ersten drei Tage für Fachbesucher reserviert und Samstag und Sonntag für alle Besucher geöffnet waren, waren Gänge und Stände zum Bersten gefüllt (In den Gängen). Speziell bei Lesungen und anschließenden Signierstunden der Autoren war dann natürlich kein Weiterkommen.

Am Sonntag war dann auch der Verkauf direkt an den Ständen erlaubt (Verkauf in, Halle 3 am Sonntag).

Zwischen den Ständen waren immer wieder Foren für Lesungen eingerichtet, für Hörbuchliebhaber besonders interessant das FOCUS Forum (Vor FOCUS Forum).

Wie bereits in den letzten Jahren waren die Hörbuchverlage wieder auf einem Gemeinschaftsstand versammelt; die größeren Verlage hatten zusätzlich noch einen Stand in einer anderen Halle (Gemeinschaftsstand Halle 4.1).

Im FOCUS Forum präsentierte Lübbe und LPL gemeinsam die Hörspielreihe Offenbarung 23 (Lübbe: Offenbarung 23) und die Sprecher Dagmar Berghoff, David Nathan und Dietmar Wunder setzten fleissig Verschwörungstheorien in die Welt.

Ebenfalls von Lübbe wurde das Hörbuch Traumklänge, gelesen von Blacky Fuchsberger und Nina Ruge, präsentiert. Diese präsentierten das Hörbuch gemeinsam mit Autor Frederik Hetmann (Lübbe Traumklänge).

Von Eichborn wurde eine neue Produktion eines H.P. Lovecraft Klassikers präsentiert. Simon Jäger jäger liest in der Klangszene des Orchesters der Schatten, die das Stück "Das Bild im Haus" - leider nicht auf der CD enthalten - live zum Besten gaben (Orchester der Schatten, und der Ruf des Dämon).

Der SPIEGEL war gleich auf mehreren Ständen auf der Messe zu finden, unter anderem in Halle 3.1. Dort stellte Bastian Sick sein neuestes Werk um die deutsche Sprache vor - jetzt auch in der Lesung des Autors als Hörbuch erhältlich. Ergänzend las Sick auch einige der E-Mails, die er seinen Kollegen als Schlußredakteur von Spiegel-Online schrieb, die dann in die Kolumne Zwiebelfisch und später in sein Buch "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" mündeten (Bei SPIEGEL, und Bastian Sick).



 

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at

Zurück

Wenn Sie einen Kommentar verfassen möchten, müssen Sie sich zuerst mit Ihrem Benutzernamen anmelden. Sollten Sie noch keinen Benutzernamen haben, führen Sie bitte zuerst die Registrierung durch.

Weiterleiten per E-Mail | bei Twitter posten

 


Suchen in der Datenbank

Features

Rubriken

Audiobook Finder

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
 
 
  Erweitert
Mi, 18. Oktober 2017|22:01 MEZ|Update vor 22 Std.


Hörbücher Magazin