AUDIOBOOKS Newsletter

Wöchentlich alle Hörbuch-News ins Postfach!


Newsletter abmelden




Monika Röth (monika), 27.06.2003

Hörspiele im Radio

Viele Radiosender, darunter auch der ORF, strahlen Hörbücher und Hörspiele aus. Es handelt sich dabei nicht nur um alte Produktionen, sondern teilweise auch um brandaktuelle Produktionen, die dann gemeinsam mit einem Verlag später als CD oder Kassette herausgebracht werden.

Was haben Alexandre Dumas Der Graf von Monte Christo gelesen von Dietmar Mues oder die neue 10-teilige Hörspielumsetzung Moby-Dick oder Der Wal nach dem Roman von Herman Melville gemeinsam? Sie wurden ursprünglich als Radiosendung produziert und gesendet und erst danach gemeinsam mit einem der bestehenden Audioverlage als Hörbuch oder Hörspiel auf CD oder Kassette aufgelegt. Auch Audiobook-Perlen wie z.B. Wolf Haas Auferstehung der Toten als Hörspiel u.a. mit Erwin Steinhauer wurde z.B. auf Ö1 gesendet und bekam auch den ORF-Publikumspreis für das Hörspiel des Jahres 1999.

Daneben existiert noch eine Unzahl an Radio-Features, von denen es leider auch nur eine kleine Auswahl auf CD oder Kassette schafft. Und das alles fast kostenlos, von der Radiogebühr einmal abgesehen.

 

Hörspiele im ORF

Regelmäßig sendet der ORF auf Ö1 Literarisches (Frequenzen). Jeder Samstag Nachmittag (14:00 - 15:00), Sonntag (23:05 - 23:45) und Montag Abend (21:00 - 21:30) und am 1. und 5. Dienstag (20:30 - 21:30) im Monat gehören Hörspielen und Lesungen.

 

Die Website Hörspiel in Österreich, zu der übrigens ein ständiger Link von unserer Startseite gleich unter den Features führt, besitzt eine Datenbank aller ORF Hörspielausstrahlungen seit dem Beginn des Österreichischen Rundfunks 1945 inklusive kurzer Inhaltsangabe und Mitwirkender, der Vorschau auf kommende Titel und der Bekanntgabe der vergangenen und aktuellen Publikumspreise.

 

Im kurzen historischen Abriss österreichischer Hörspielkultur ist von der Blütezeit 1945 - 1954 und der allmählichen Reduktion der Produktionen im letzten Jahrzehnt, wohl begründet durch die TV-Konkurrenz, und der Konzentration auf den Sender Ö1 nachzulesen. Immerhin wurden in der Zeit von 1988 bis 2001 trotzdem noch 763 ORF-Hörspiele produziert und auf Ö1 und Ö regional ausgestrahlt.

 

Radio-Hörspiele im deutschsprachigen Raum

Wer die Möglichkeit hat sollte auch unbedingt über die Landesgrenzen hören. Sender wie MDR (Produziert die ARD-Radionacht, in der jedes Jahr der Hörkules verliehen wird), hr (bekannt durch die monatliche hr2 Hörbuch Bestenliste), SWR, WDR und Bayrischer Rundfunk produzieren laufend, teilweise gemeinsam mit Hörbuchverlagen wie DAV oder dem Hörverlag neue Hörbücher, Hörspiele und Radiofeatures. 

 

Österreichische Hörer empfangen diese Sender entweder als Satellitenprogramm (z.B. per ASTRA, teilweise allerdings digitaler Satellitenempfänger notwendig) oder über die Telekabel-Anbieter (z.B. über UPC-Telekabel). Im ersten Fall kann man die Radioprogramme ohne Zusatzaufwand über den Fernseher hören, im Fall der Telekabel-Anbieter muß man den Radio (oder Stereoanlage) noch mit der ohnehin am Telekabel-Anschluß vorhandenen Radiobuchse über ein handelsübliches Antennenkabel verbinden. Die notwendigen Frequenzen entnehmen Sie dann der Homepage Ihres Anbieters.

 

Sollten Sie keine dieser Möglichkeiten nutzen können, so bleibt noch das Internet. Einige Sender, wie z.B. der Bayrische Rundfunk oder MDR streamen das aktuelle Programm ins Internet. Streamen bedeutet, daß vom Server des Senders kontinuierlich Audiodaten gesendet werden, die sofort von Ihrem PC wiedergegeben werden (im Gegensatz zu einem MP3-Download, bei dem vorher die gesamte Audiodatei übertragen werden und erst dann abgespielt werden kann). Ihr PC sollte dazu einen schnellen Internetzugang (ISDN, ADSL oder Kabel-Modem) und als Software entweder den RealMedia Player oder den Windows Media Player besitzen (beide Programme sind frei im Internet zu erhalten und meist als Download auf den Seiten der Sender eingeknüpft).

 

Die Programme finden Sie wieder auf der Homepage der Sender oder als Programmheft direkt vom Sender:

Aus unserer Sicht ist das Programm der meisten deutschen Sender deutlich massentauglicher als das ORF Programm, wo es teilweise sehr literarisch zugeht. Auch gibt es viele Produktionen, die speziell für Kinder verschiedenster Altersstufen gestaltet sind, die scheinbar im ORF nur noch vom Confetti-Programm bedient werden.

 

Englischsprachige Radio-Hörspiele

 

Wer kennt nicht die aufsehenerregende Produktion von Krieg der Welten (1898, H.G. Wells / Radioproduktion 1938, Orson Welles), der am Halloween Abend die amerikanische Nation an den Rand der Massenpanik führte, in dem er ein scheinbar normales Abendprogramm immer wieder mit Nachrichten unterbrach und damit die Invasion vom Mars in den Köpfen der Zuhörer entstehen ließ.

 

Doch dies war nur eine der zahllosen Radioshows, die der amerikanischen und englischen Öffentlichkeit vor der Verbreitung des Fernsehens als Abendunterhaltung dienten. Für Kenner der englischen Sprache sind eine Auswahl der damaligen Programme als Audio-Stream oder MP3-Download im Internet erhalten geblieben. Ausgangspunkt für weitere Erkundungen ist z.B. der Old Time Radio Link Socity Webring.

 

Die heutigen Aktivitäten der Public Radio Stations sind im Schatten der TV-Stationen ebenfalls geschrumpft. Vor allem sind die Sender hierzulande nur über Internet-Radio (z.B. Netscapes www.spinner.com oder der Radioempfänger im Windows Media Player) zu erreichen. Positiv ist hier vor allem die BBC zu nennen, die mit BBC7 einen eigenen Kanal für Comedy und Drama geschaffen hat.

 

Obwohl die Zeit der Hörspiele im Radio durch das Fernsehen bereits die Blütezeit hinter sich hatte, ist zu hoffen, daß durch die Zuwächse bei den Hörbüchern das Thema noch recht lange in den Radioprogrammen erhalten bleibt. Auf jeden Fall beinhalten die aktuellen Programme weit mehr Sendungen zu unser aller Hobby, als man aus Tageszeitung und Fernseh/Radioprogramm erfährt. Drehen Sie also an Ihrem guten alten Radio - es lohnt sich.

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@cshop.at

Zurück

Wenn Sie einen Kommentar verfassen möchten, müssen Sie sich zuerst mit Ihrem Benutzernamen anmelden. Sollten Sie noch keinen Benutzernamen haben, führen Sie bitte zuerst die Registrierung durch.

Druckversion | Weiterleiten per E-Mail | bei Twitter posten

 


Suchen in der Datenbank

Features

Rubriken

Audiobook Finder

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
 
 
  Erweitert
Mo, 23. Oktober 2017|15:36 MEZ|Update vor 15 Std.


Hörbücher Magazin