Monika Röth (monika), 27.03.2004

Hörkules 2004

Der Hörkules geht wieder an Der Hörverlag

Die Laudatio für den von der Buchwerbung der Neun ins Leben gerufene Publikumspreis in Form einer Acrylstatue mit einer Comic-Version des antiken Helden hielt Meisterleser Christian Brückner, der auch den Preis an Manfred Hess vom Hessischen Rundfunk und Frau Völker-Sieber von Der Hörverlag überreichte.

Das Publikum wählte den Siegertitel aus ursprünglich 100 Titel mittels Postkarte, die dem Hörbuchkatalog der Buchwerbung der Neun beilag. Zwischen den letzten drei Titeln konnte das Radiopublikum der ARD-Radionacht der Hörbücher mittels TED wählen, wo 1550 Anrufer für den Steppenwolf und nur 1006 auf Die Feuerzangenbowle von Heinrich Spoerl (gelesen von Götz Alsmann), gefolgt von 895 Stimmen für Thomas Manns "Die Buddenbrooks" (eine vollständige Lesung von Gert Westphal) votierten.

Den ersten Hörkules gewann 2001 "Harry Potter und der Stein der Weisen" von Joanne K. Rowling mit Rufus Beck im Hörverlag, 2002 machte "Der Herr der Ringe" ebenfalls aus dem Hörverlag das Rennen. Im letzten Jahr bekam "Der kleine Prinz" mit Ulrich Mühe aus dem Patmos Verlag den Preis.

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at

Zurück

Siehe auch:

ARD-Radionacht

Druckversion | Weiterleiten per E-Mail | bei Twitter posten

 


Suchen in der Datenbank

Rubriken

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
  Erweitert
Mi, 18. Juli 2018|10:46 MEZ|Update vor 10 Std.


Hörbücher Magazin