AUDIOBOOKS Newsletter

Wöchentlich alle Hörbuch-News ins Postfach!


Newsletter abmelden




Monika Röth (monika), 30.10.2006

Frankenstein-Zweiteiler von Titania Medien

Nach Spuk in Hill House liefert uns Titania Medien einen weiteren Zweiteiler in der Hörspiel-Serie Grusel-Kabinett. Nach Mumien, Vampiren und Geistern nimmt sich das Label des Klassikers Frankenstein an. Wir haben uns den Zweiteiler näher angesehen.

Während die berühmt-berüchtigten Frankenstein-Filme meist über das 'Mann baut Monster'-Thema nicht hinauskommen, greift Marc Gruppe in seiner Hörspielbearbeitung die literarische Vorlage von Mary W. Shelley auf - die den Schöpfer Victor Frankenstein oder den modernen Prometheus, wie der Untertitel von Shelleys Roman ja lautet, weit mehr in den Vordergrund stellt. Trotz bekannter Geschichte dürfte also auch für viele Fans von Grusel und Horror eine Menge frischer Wind enthalten sein - wenn man das bei einem so klassischen Stoff sagen darf.

Bei den Sprechern hat Titania Medien - wie wir es von diesem Label gewohnt sind - wieder auf bekannte Stimmen aus Film und Fernsehen zurückgegriffen. Einige der Stimmen werden treuen Hörern der Grusel-Kabinett Serie bekannt sein wie z.B. Christian Rode, der Alphonse Frankenstein seine Stimme leiht. Er ist unter anderem die deutsche Synchronstimme von Christopher Lee und Sean Connery. Victor Frankenstein, der sich in den Kopf gesetzt hat, aus leblosen Material Leben zu erschaffen, wird von Peter Flechtner gesprochen, der unter anderem die deutsche Stimme von Ben Affleck ist. Das Monster, das am Ende von Teil 1 gerade einiges Gestammel von sich geben darf wird von Klaus-Dieter Klebsch gesprochen, der unter anderem die deutsche Stimme von Gary Oldman und Marlon Brando ist. Im 2. Teil wird die Rolle aber bedeutend umfangreicher.

Begonnen wird mit der Entstehung des Romans, als sich drei Freunde - darunter Mary W. Shelley - am Abend Schauergeschichten erzählen und schließlich vereinbaren, selbst Gruselgeschichten zu schreiben. Einzig Shelley hält sich an die Abmachung und das Ergebnis liegt uns vor.

Danach beginnt die eigentliche Erzählung auf einem Schiff, das im Eis-Meer feststeckt. Dort treffen sie auf den halberfrorenen Victor Frankenstein, der auf einer abgebrochenen Eisscholle mit seinem Hundeschlitten festhängt. Halb erfroren und geschwächt wird Victor auf das Schiff geholt und erzählt dort dem Expeditionsleiter seine so traurige und unheimliche Geschichte.

Neugierig geworden? Hier geht es zu den AUDIOBOOKS Rezensionen:

Frankenstein Teil 1 von 2
Frankenstein Teil 2 von 2

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at

Zurück

Wenn Sie einen Kommentar verfassen möchten, müssen Sie sich zuerst mit Ihrem Benutzernamen anmelden. Sollten Sie noch keinen Benutzernamen haben, führen Sie bitte zuerst die Registrierung durch.

Druckversion | Weiterleiten per E-Mail | bei Twitter posten

 


Suchen in der Datenbank

Features

Rubriken

Audiobook Finder

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
 
 
  Erweitert
Di, 24. Oktober 2017|4:32 MEZ|Update vor 4 Std.


Hörbücher Magazin