AUDIOBOOKS Newsletter

Wöchentlich alle Hörbuch-News ins Postfach!


Newsletter abmelden




Monika Röth (monika), 15.01.2008

Erwin Steinhauer von ORF-Hörspiel-Jury zum "Schauspieler des Jahres 2007" gewählt

Erwin Steinhauer wurde von der ORF-Hörspiel-Jury zum "Schauspieler des Jahres 2007" gekürt. Die Ehrung wird im Rahmen der "Langen Nacht des Hörspiels" am 29. Februar im Wiener RadioKulturhaus stattfinden.

Seit 1997 wählt eine Fachjury aus ORF-Hörspielregisseurinnen und -regisseuren die Schauspielerin oder den Schauspieler des Jahres. Diesmal fiel die Wahl auf Erwin Steinhauer, der rund 40 ORF-Hörspiele durch seine Stimme und seine Persönlichkeit wesentlich geprägt hat. Die Ehrung des "Schauspielers des Jahres 2007" wird einer der Höhepunkte der "Langen Nacht des Hörspiels" am 29. Februar im RadioKulturhaus sein. Als Laudator konnte der Essayist, Schriftsteller und Kulturkritiker Franz Schuh gewonnen werden - ein langjähriger Freund und Weggefährte Steinhauers.

Er ist ohne Frage einer der vielseitigsten und in jedem Fall einer der bekanntesten Künstler dieses Landes. Er begann als Kabarettist, spielte am Burgtheater, wirkte in unzähligen Filmen und Fernsehserien mit und steht zur Zeit unter der Regie von Emmy Werner als widerständiger Karl Bockerer auf der Bühne des Landestheaters Niederösterreich in St. Pölten.

Parallel dazu war und ist Erwin Steinhauer einer der gefragtesten Hörspielschauspieler. Seit 1981, also seit mehr als einem Vierteljahrhundert, steht der 1951 geborene Künstler regelmäßig vor dem Mikrofon und hat rund 40 ORF-Hörspiele durch seine Stimme und seine Persönlichkeit wesentlich geprägt. In den äußerst erfolgreichen Hörspielbearbeitungen der Krimis von Wolf Haas lieh er dem ebenso schlitzohrigen wie gebrochenen Privatdetektiv Brenner seine Stimme, er spielte in Stücken von Jura Soyfer, Clemens Brentano, Eberhard Petschinka und war zuletzt niemand Geringerer als Napoleon Bonaparte in Otto M. Zykans Opernhörspiel "Joseph Fouché". Am 29. Februar wird Steinhauer als "Schauspieler des Jahres 2007" im RadioKulturhaus geehrt und folgt damit bisher Ausgezeichneten wie Rudolf Wessely, MichouFriesz, Martin Schwab, Bibiana Zeller, Peter Simonischek, Peter Matic oder Andrea Clausen.

Quelle: ORF

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at

Zurück

Wenn Sie einen Kommentar verfassen möchten, müssen Sie sich zuerst mit Ihrem Benutzernamen anmelden. Sollten Sie noch keinen Benutzernamen haben, führen Sie bitte zuerst die Registrierung durch.

Druckversion | Weiterleiten per E-Mail | bei Twitter posten

 


Suchen in der Datenbank

Features

Rubriken

Audiobook Finder

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
 
 
  Erweitert
Do, 19. Oktober 2017|3:50 MEZ|Update vor 3 Std.


Hörbücher Magazin