AUDIOBOOKS Newsletter

Wöchentlich alle Hörbuch-News ins Postfach!


Newsletter abmelden




Monika Röth (monika), 23.05.2011

Dritter hessenweiter "Tag für die Literatur" am 29. Mai

Auf dem Hölderlinpfad von Bad Homburg nach Frankfurt wandern, beim "Tatort Rhein-Main" Anne Chaplet oder anderen Krimiautoren lauschen, in Fuldas Bischöflichem Priesterseminar alte Chroniken bestaunen oder in Kassel frühe Radiokunst entdecken. Ob Krimi, Science-Fiction oder Hochkultur: Überall lässt sich am Sonntag, 29. Mai, Literatur erfahren und erspüren - vor Ort, am Originalschauplatz oder gemeinsam mit den Autoren.

In mehr als 60 hessischen Städten und Gemeinden locken fast 200 Veranstaltungen - darunter Lesungen, Ausstellungen, Führungen, Kunstaktionen und andere kulturelle Angebote. Das ausführliche Veranstaltungsprogramm wird von hr-online in einem großen Special unter www.literaturland.hr-online.de präsentiert. Eine kostenlose Broschüre kann beim Literaturlandbüro unter Telefon (069) 155-4960 bestellt werden.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf Hessens Schatzkammern. Archive und Bibliotheken zeigen ihre Kostbarkeiten und gewähren einen Blick hinter die Kulissen. Der "Tag für die Literatur" ist auch Auftakt der Gemeinschaftsaktion "Archive - Bibliotheken - Tresore" von hr2-kultur und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, die bis zum Herbst fortgesetzt wird.

hr2-kultur informiert mit zehn "Literaturplanern" von 6.55 Uhr bis 19 Uhr, mit dem "Kultur-Frühstück" um 9.05 Uhr und der Sendung "Kulturszene Hessen" um 12.05 Uhr den ganzen Tag im Radio über die Aktivitäten. Und auch das Hörspiel um 14.05 Uhr steht mit dem Stück "Dornröschenschlaf" von Ria Endres ganz im Zeichen der Literatur aus Hessen.

Der alle zwei Jahre stattfindende "Tag für die Literatur" wird unterstützt von hr2-kultur, hr-online und dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Das Land Hessen fördert das Großereignis mit 40.000 Euro. Der "Tag für die Literatur" ist Teil des Projekts "Literaturland Hessen", mit dem hr2-kultur, das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, der Hessische Literaturrat e. V. und zahlreiche Partner Hessens einzigartige Literaturtradition erschließen.

Quelle: hr online

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at

Zurück

Wenn Sie einen Kommentar verfassen möchten, müssen Sie sich zuerst mit Ihrem Benutzernamen anmelden. Sollten Sie noch keinen Benutzernamen haben, führen Sie bitte zuerst die Registrierung durch.

Druckversion | Weiterleiten per E-Mail | bei Twitter posten

 


Suchen in der Datenbank

Features

Rubriken

Audiobook Finder

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
 
 
  Erweitert
Di, 12. Dezember 2017|11:18 MEZ|Update vor 11 Std.


Hörbücher Magazin