AUDIOBOOKS Newsletter

Wöchentlich alle Hörbuch-News ins Postfach!


Newsletter abmelden




Monika Röth (monika), 21.11.2009

Die Oper als Hörbuch: "Privateinrichtung" setzt das Thema Behinderung mutig und kritisch in Szene

Eine überaus nachdenklich machende Geschichte, gestochen scharfe Texte und leidenschaftliche Musik, eine beeindruckende Darbietung unter sorgsamer Leitung eines erfahrenen Regisseurs - dies sind die Zutaten für eine außergewöhnliche Klassikproduktion, die nun erstmals auch als "virtuelle CD" erhältlich ist: als MP3-Download samt aufwendigem Booklet.

"Privateinrichtung" handelt von der Verbundenheit einer Mutter mit ihrem Kind, das durch einen Arztfehler für immer schwerstbehindert bleiben wird.

Mit der Oper präsentiert die vielbeachtete Autorin Gabi Heller ein erstaunliches Libretto. In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales fand 2008 die Uraufführung im Berliner Kleisthaus statt und überzeugte sofort die Kritiker. Wie mit einer Wortkamera seziert Gabi Heller ein persönliches, aber auch glaubwürdiges gesellschaftliches "Down under": Unerbittlich und gestochen scharf sind ihre Bilder von Ausgrenzung, Auflehnung und der "unauffälligen" Entseelung im Alltag.

Dies durchbricht der Komponist Michael Armann (u.a. Filmmusik für "Kleines Fernsehspiel" des ZDF) immer wieder mit Arien, die leidenschaftlichen Liebesversprechen gleichen und die so wichtige Leichtigkeit und Hoffnung für die anspruchsvolle Thematik schaffen. Zusammen mit der ausdrucksstarken Sopranistin Diana-Marina Fischer (u.a. Händel-Festspiele Halle) entsteht ein Forum von hoher und sanfter Intensität. "Es ist diese außergewöhnliche neue Stimme, die durch große Klarheit und musikalische Sicherheit überzeugt", schwärmt Regisseur und Produzent Hans Melzer, der die zeitgenössische Klassikproduktion als weitere Station ansieht, um kritische, unbequeme Kunst durchzusetzen.

Eine starke Interpretation des Monologs gelingt Miriam Morgenstern, die bereits mit Uwe Ochsenknecht und Armin Rohde vor der Kamera stand. Die junge Schauspielerin findet die richtige Sprache für Trauer, Wut und Stille - und damit die so wichtige Eindringlichkeit, die auch im aufwendigen Booklet ihren Ausdruck findet. Der Künstlerin Doris Maximiliane Würgert, Dozentin an der Kunstakademie München, gelingen packende Bilder und Textmontagen.

Das Hörbuch ist als MP3-Download samt PDF-Booklet für 12,90 Euro in den Portalen Audible.de, Fremdwort.de und Soforthoeren.de erhältlich (direkt zum Produkt: http://tr.im/Ficp).

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at

Zurück

Wenn Sie einen Kommentar verfassen möchten, müssen Sie sich zuerst mit Ihrem Benutzernamen anmelden. Sollten Sie noch keinen Benutzernamen haben, führen Sie bitte zuerst die Registrierung durch.

Druckversion | Weiterleiten per E-Mail | bei Twitter posten

 


Suchen in der Datenbank

Features

Rubriken

Audiobook Finder

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
 
 
  Erweitert
Di, 12. Dezember 2017|17:14 MEZ|Update vor 17 Std.


Hörbücher Magazin