AUDIOBOOKS Newsletter

Wöchentlich alle Hörbuch-News ins Postfach!


Newsletter abmelden




Monika Röth (monika), 04.10.2011

Die ARD Hörspieltage von 9. bis 13. November 2011 in Karlsruhe

Bei den ARD Hörspieltagen vom 9. bis 13. November 2011 in Karlsruhe treffen sich wieder tausende Hörspielbegeisterte zum größten Festival für das Hörspiel in Deutschland.

Auf dem Programm im Zentrum für Kunst und Medientechnologie stehen zehn Hörspielvorführungen im Rahmen des Wettbewerbs zum Deutschen Hörspielpreis der ARD. Außerdem das Live-Orchesterhörspiel „Alice im Wunderland“ mit Ulrich Noethen als Erzähler am Kinderhörspiel-tag, das Live-Hörspiel „Winnetou“, u.a. mit dem Schauspieler Reiner Schöne, und eine Hörspielnacht mit Stücken von Jules Verne, produziert in 5.1-Surround-Sound. Der Filme-macher Andres Veiel hält einen Vortrag über die Frage, warum die Grenze zwischen der reinen Fiktion und dem Dokumentarischen im Hörspiel und im Spielfilm immer mehr verschwimmt. Am Comedyabend präsentiert sich u.a. „Der Popolski Show“. Für die kleinen Besucher wird es am Kinderhörspieltag Musik, Shows und verzaubernde Hörspiele geben.

Zu den Highlights zählt das Live-Orchesterhörspiel „Alice im Wunderland“ nach Lewis Carroll. Der Komponist Henrik Albrecht erhielt schon für seine Hörspielbearbeitung „Das Gespenst von Canterville“ den Deutschen Hörbuchpreis. Bei „Alice im Wunderland“ ist er für Musik, Regie und Text zuständig. Laura Maire verleiht ihre Stimme der neunjährigen Alice, die in ihre ganz eigene Welt eintaucht, um dort ein Abenteuer nach dem anderen zu erleben. Mit ihrer großartigen Sprechkunst nehmen die Schauspieler Stefan Kaminski und Ulrich Noethen das Publikum mit auf eine Reise durchs Wunderland. Die Junge Süddeutsche Philharmonie Esslingen erweckt die Geschichte klanglich zum Leben. Am 13. November 2011 ist „Alice im Wunderland“ ab 14.05 Uhr auch in den Kulturradios der ARD zu erleben.

Ein besonderes Festivalereignis ist die „Nacht der Gewinner“ mit der Verleihung des Deutschen Hörspielpreises der ARD und vier weiterer Preise im Wert von mehr als 13.500 Euro. Im Verlauf der ARD Hörspieltage stellen die Landesrundfunkanstalten der ARD und das Deutschlandradio ihre zehn besten Hörspiele dem Publikum und der unabhängigen Jury vor. Die Jury diskutiert die präsentierten Hörspiele jeweils vor Publikum. Nicht zuletzt diese öffentliche Debatte macht den Reiz und die Besonderheit des Wettbewerbs aus.

Bei der „Nacht der Gewinner“ werden wie auch in den letzten Jahren vier weitere Preise vergeben: der Publikumspreis „ARD Online Award“, der Preis für die freie Szene „Premiere im Netz“, der Deutsche Kinderhörspielpreis und der Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe. Die Kulturradios der ARD übertragen die Preisverleihung am 12. November 2011 live aus Karlsruhe.

Auch die Zukunft des Hörspiels wird bei den ARD Hörspieltagen ins Visier genommen. Journalisten und Hörspielmacher diskutieren über das Thema „Hörspiel-Hören für 50 Cent? Medienvertrieb morgen“ (10. November, 18 Uhr). Hier geht es vor allem um die Rolle, die das Internet als Vertriebsplattform für Hörspiele einnehmen kann.

Ausführliche Informationen zum Programm finden Sie auf www.radio.ard.de.

Quelle: SWR

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at

Zurück

Wenn Sie einen Kommentar verfassen möchten, müssen Sie sich zuerst mit Ihrem Benutzernamen anmelden. Sollten Sie noch keinen Benutzernamen haben, führen Sie bitte zuerst die Registrierung durch.

Druckversion | Weiterleiten per E-Mail | bei Twitter posten

 


Suchen in der Datenbank

Features

Rubriken

Audiobook Finder

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
 
 
  Erweitert
Fr, 20. Oktober 2017|1:56 MEZ|Update vor 1 Std.


Hörbücher Magazin