Audiobooks.at News

Katharina Turecek war auf Ö3

AUDIAMOLive holt LUCI VAN ORG am 13. Juni nach Wien

Die neue Folge von "Sherlock Holmes - Die geheimen Fälle des Meisterdetektivs" ist da

Neu: Drei Mann in einem Boot

Neues F.A.Z.-Hörbuch: Finnland. Von Lappland über Karelien bis Helsinki

Weitere News
Coverbild

Zurück

SACHBUCH

Reinold Hermanns
Der Limes

AudioAkademie

Gelesen von Andrea Hoernke-Trieß, Peter Binder

Deutsch
1 CD(s) / 56 Minuten
Quartino

ISBN-13 978-3-86750-047-0
EAN 9783867500470

Titel kaufen? Angebote anzeigen!
AUDIOBOOKS durchsucht alle 24 Stunden das Sortiment der größten Hörbuchhändler und erstellt für Sie einen Preisvergleich. Das beste Angebot fanden wir bei Amazon.de-Marketplace GEBRAUCHT .

Kleine Geschichte des Limes
Der Limes ist mit seinen 550 km Länge, seinen 900 Wachposten und 120 Kastellen eine der imposantesten Grenzbefestigungen Mitteleuropas. Im Juli 2005 kam er deshalb unter seiner vollständigen Bezeichnung, Obergermanisch-Rätischer Limes, auf die Welterbeliste der UNESCO. Damit zählen zusammen mit dem Hadrianswall und dem Antoninuswall in Großbritannien bereits bedeutende Teile des großen Grenzsystems des einstigen Römischen Reiches zum UNESCO-Welterbe. Oft verglichen mit der Chinesischen Mauer, unterscheidet sich der Limes von ihr doch in mancherlei Hinsicht: Er ist nicht nur militärische, sondern als Verwaltungs-, Verkehrs- und Begegnungsraum zugleich wirtschaftliche, soziale und politische Kontaktzone zwischen dem römischen Imperium und dessen Nachbarn.
Von den Römern im 2. und 3. Jahrhundert n. Chr. errichtet, markierte er die Grenzen des römischen Einflussgebietes und damit quasi das Ende der antiken Welt. In unterschiedlicher Gestaltung – als Mauerwerk, Wallgraben, Palisade sowie in Form „natürlicher“ Barrieren wie z. B. großer Flüsse – umgab der Limes das gesamte Römische Reich und grenzte als Obergermanisch-Rätischer Limes in seinem Verlauf entlang des Rheins, des Neckars und der Donau bis in die Region um Regensburg die nördlich der Donau liegenden Teile der römischen Provinz Raetia und die rechtsrheinischen Teile der Germania Superior nach Osten hin ab.
Der Begriff Limes kommt aus dem römischen Recht und bezeichnet ursprünglich einen Feldrain, also die Grenze zwischen zwei Grundstücken. Im Begriff Limes steckt auch das heute noch gebräuchliche Wort Limit, das uns im Tempolimit täglich begegnet.
Im obergermanischen Abschnitt bestand der Limes aus Holzpalisade, Erdwall und Graben, im rätischen Teil hingegen war er eine Steinmauer. Der Limes führt von Rheinbrohl bei Koblenz durch vier heutige Bundesländer – Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und Bayern – bis Eining bei Regensburg an der Donau. Die 900 Wachtürme waren so gebaut, dass die Soldaten Sichtkontakt hatten. So konnten die über 100 kleineren und größeren Kastelle hinter den Grenzen bei einem etwaigen Angriff durch Licht- und Hornsignale alarmiert werden.
Die letzte Phase des Limesbaus erfolgte unter Kaiser Antoninus Pius um 160 n. Chr. Betrachten wir den Limes heute, sehen wir nicht mehr viel von den Kastellen und Bauten, den Palisaden, die die Römer angelegt haben. 10 Prozent der Limesanlagen sind unwiederbringlich zerstört. Die früheste und wahrscheinlich berühmteste Rekonstruktion einer römischen Militäranlage am Limes ist die Saalburg bei Bad Homburg. Die Idee eines Wiederaufbaus des Grenzkastells im Taunus stammte noch von Kaiser Wilhelm II.
Das Römerkastell Aalen ist mit seinen 6 Hektar Gesamtfläche das größte Reiterkastell am gesamten Limes nördlich der Alpen. Damals Sitz einer 1000 Mann starken Reitereinheit, der „Ala secunda Flavia“, befinden sich heute dort das Limesinformationszentrum und ein Limesmuseum, in denen Geschichte und Alltagsleben rund um den Limes dokumentiert sind. Hier ist auch eine Contubernia rekonstruiert, eine Wohneinheit für die römischen Reitersoldaten, die zusammen mit ihren Pferden unter einem Dach wohnten. Aber nicht nur direkt vor Ort, sondern auch in zahlreichen Landesmuseen der Gegend, wie etwa dem Saalburgmuseum in Bad Homburg v. d. H., dem Römermuseum in Osterburken, dem schon genannten Limesmuseum in Aalen oder dem Römermuseum in Weißenburg finden sich Fundstücke, Schriften und Rekonstruktionen zur Geschichtedes obergermanisch-rätischen Limes.

Bookmark   Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen   LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service  

Zurück

Audiobook Finder

Diese Angebote haben wir für Sie gefunden:

PreisAnbieterNoteArtikelbezeichnung beim Händler
€ 5,45Amazon.de-Marketplace GEBRAUCHT 
Information zum Anbieter
-Der Limes: Reisen für Kopfhörer
Jetzt online kaufen!
€ 6,93Amazon.de-Marketplace NEUWARE 
Information zum Anbieter
-Der Limes: Reisen für Kopfhörer
Jetzt online kaufen!
€ 9,95Amazon.de 
Information zum Anbieter
-Der Limes: Reisen für Kopfhörer
Jetzt online kaufen!

Angaben ohne Gewähr! Die Angebote sind keine verbindlichen Aussagen der Anbieter!
Alle Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten.
Die Note ist ein Feedback unserer Besucher und keine Bewertung von AUDIOBOOKS

Audiobook Alarm

AUDIOBOOKS Alarm für Reinold Hermanns setzen.
 
Weitere Bücher von Reinold Hermanns.

Weitere interessante Kategorien:

Sachbuch

Druckversion | Weiterleiten per E-Mail

Suchen in der Datenbank

Rubriken

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
  Erweitert
Sa, 18. Januar 2020|23:39 MEZ|Update vor 23 Std.


Hörbücher Magazin